Archiv für den Monat: November 2019

Profi-Gimbal im Kompaktformat – FeiyuTech präsentiert den AK2000S

FeiyuTech®, einer der weltweit führenden Hersteller von tragbaren Kamera-Stabilisatoren (Gimbals), innovativer Kameratechnik und kommerzieller Drohnentechnologie, stellt mit dem AK2000S die neue Generation an Drei-Achsen-Gimbals vor. Dabei richtet sich der FeiyuTech AK2000S an Prosumer und Vlogger, die auf der Suche nach einem Profi-Gimbal sind, der nicht nur beim Filmen ein hervorragendes Bild abgibt, sondern auch mit kompakten Abmessungen und einem leichten Eigengewicht von nur 1,2 Kilogramm überzeugt.

Die maximale Traglast beträgt dennoch beachtliche 2,2 Kilogramm und kann es somit locker mit dem Gewicht professioneller Mikro-Single-, System- und DSLR-Kameras der meisten gängigen Marken aufnehmen. Die schnelle, einfache Bedienung und die perfekte Integration der angeschlossenen Kamera runden das Bild des neuen FeiyuTech AK2000S ab, der ab Anfang Dezember im Handel ist.

FeiyuTech AK2000S Profi-Gimbal

FeiyuTech AK2000S Profi-Gimbal im Einsatz beim Shooting

Technische Daten:

  • Gewicht: 1200g
  • Max. Traglast: 2,2 kg
  • Maße (normal): 158,7×203,6×372,8 mm (BxTxH)
  • Maße (zusammengeklappt): 71×208,8 x350,4 mm (BxTxH)
  • Akkulaufzeit: 14 Stunden bei voller Ladung
  • Max. Kippbereich: 230°
  • Max. Rollbereich: 360°
  • Max. Schwenkbereich: 360°

Hochwertigste Materialien und innnovative Technik

FeiyuTech AK2000S Profi-Gimbal

Die Gimbals aus der AK-Serie stellen bei FeiyuTech seit jeher die Speerspitze der Kamerastabilisatoren dar. So finden auch bei der Produktion des AK2000S nur die hochwertigsten Materialien und innovative Technik Verwendung. Der neue Drei-Achsen-Gimbal verfügt über eine Leistung seiner hocheffizienten bürstenlosen Motoren, die gegenüber vergleichbaren Modellen am Markt um 400% gesteigert werden konnte.

Gleichzeitig wurde das Drehmoment der Motoren um fast 100% gestärkt, was gemeinsam nicht nur zu noch schnelleren Reaktionszeiten führt, sondern auch eine äußerst leichte Handhabung mit sanften Bewegungen ermöglicht. Der neue W6-Steuerungs-Algorithmus reduziert Abweichungen während der Aufnahme auf weniger als 0,05°.

Die Rechenpower liefert ein Cortex M4 Chipsatz, der mit einer Taktung von 200 MHz und mit einer Motorsteuerfrequenz von über 20.000 Schritten in der Sekunde punktet. Schnell ist auch die Boot-Zeit des FeiyuTech AK2000S, die immer weiter verbessert wurde und mittlerweile weniger als zwei Sekunden beträgt.

Aus dem Stand-By-Modus ist der neue Gimbal sogar in nur einer Sekunde einsatzbereit und ermöglicht damit auch perfekte Schnappschüsse, bei denen es oft auf kurze Reaktionszeiten ankommt. Die Drei-Achsen-Sperre sorgt dafür, dass die Gimbal-Position auch bei einem Locationwechsel oder einer Drehpause beibehalten werden und der Dreh zu einer anderen Zeit oder an einem anderen Ort ohne Probleme in der alten Kameraposition weitergeführt werden kann, ohne den FeiyuTech AK2000S erneut ausbalancieren zu müssen.

Umfangreiche Ausstattung und fokussiert auf den Nutzer

Ebenfalls sehr benutzerfreundlich ist das neuartige Schnellmontagesystem mit einer zusätzlichen Platte, das mit dem ARCA Swiss-Standard kompatibel ist und somit mit nahezu allen gängigen Kameramodellen kompatibel ist. Filmer und Fotografen können ihre darauf befestigte Kamera, nachdem sie einmal ausgerichtet ist, schnell und bequem entfernen und wieder montieren, ohne sie erneut ausrichten zu müssen.

Der exklusive LCD-Touchscreen unterstützt den Anwender durch seine zahlreichen Informationen wie die Verbindung mit der Kamera oder den aktuellen Zustand des Akkus. Ein weiterer Pluspunkt ist die Möglichkeit des Wechselns der Kameramodi mit nur einem Handgriff von Pan Modus zum All Follow Modus oder All Lock Modus.

Somit kann der Nutzer in Sekundenschnelle auf jede Situation reagieren. Ausgestattet ist der FeiyuTech AK2000S außerdem mit einem intelligenten Anti-Shake-Algorithmus, um auch beim Einsatz in extremen Umgebungen gestochen scharfe und wackelfreie Bilder zu liefern.

Auch optisch ein Highlight

Neben dem Gestell, das aus ultraleichtem Raumfahrt-Aluminium gefertigt ist und damit Leichtigkeit und Stabilität gleichermaßen vermittelt, ist der ergonomische Griff ein weiteres Highlight. Er ist mit Griffstücken aus echtem Palisanderholz gefertigt, das durch zehnfaches schleifen ein besonders warmes und angenehmes Tragegefühl auch bei längerem Filmen ermöglicht. Ein zusätzlicher, vielseitiger Haltegriff erlaubt mit minimalstem Aufwand unterschiedliche Dreh- und Haltewinkel und hilft dem Filmemacher so, kreatives und einmaliges Filmmaterial zu erschaffen.

Detailaufnahme vom FeiyuTech AK2000S

Vielseitiges Zubehör

Der neue FeiyuTech AK2000S kann um vielseitiges Zubehör ergänzt werden. Ein Hyperlink Remote Controller ermöglicht es, den Gimbal kinderleicht auch aus der Ferne und an Engstellen präzise einzustellen, so dass auch der außergewöhnlichste Drehwinkel nicht mehr unmöglich erscheint. Das drahtlose Mikrofon hingegen ist für Journalisten und Vlogger besonders nützlich, da es bei Interviews im Handumdrehen neben der perfekten Bild- auch für hervorragende Audioqualität sorgt.

Ein Maßstab seiner Klasse

Der FeiyuTech AK2000S hat nicht nur optisch einiges zu bieten, sondern überzeugt auch mit seinen inneren Werten. Mit seinem leichten Eigengewicht, dem maximalen Payload und den innovativen Technologien setzt der kompakte Gimbal neue Maßstäbe. Mit einer Akkuleistung von bis zu 12 Stunden geht ihm dazu auch nicht so schnell der Saft aus. Wird nach einer langen Filmsession das Laden dennoch nötig, muss sich der Filmemacher nicht allzu lange gedulden, da bereits nach zwei Stunden die volle Batterieleistung wieder zur Verfügung steht.

Verfügbarkeit und Preise

Der FeiyuTech AK2000S ist ab Anfang Dezember im führenden Fachhandel und Online erhältlich. Es gibt ihn in zwei Varianten: Das AK2000S Standard Kit liegt bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von EUR 369,– inkl. MwSt. Das AK2000S Advanced Kit beinhaltet neben dem Gimbal auch den FeiyuTech AKF2, ein Tool zur automatischen Fokussteuerung (Follow Focus).

Es wird über den Blitzschuh der Kamera oder am Fixboard des Gimbals montiert und ist mit einem bürstenlosen Motor mit Objektivring ausgestattet. Die unverbindliche Preisempfehlung hierfür liegt bei EUR 429,– inkl. MwSt.

Weitere Informationen unter: https://www.feiyu-tech.com

via Pressemeldung

DxO veröffentlicht Nik Collection 2.3

DxO, eines der innovativsten Unternehmen im Bereich Fotografie und Bildbearbeitung, kündigt die sofortige Verfügbarkeit der Nik Collection 2.3 by DxO an, ein Update der beliebten Foto-Plug-in Suite für Adobe Photoshop, Lightroom Classic und Elements.

Nachdem die Suite um 42 neue Presets erweitert wurde, die Anzeige nun auch auf hochauflösenden Bildschirmen unter Windows unterstützt wird und mit DxO PhotoLab 2 auch die Kompatibilität mit dem RAW-Format unterstützt wird, ergänzt DxO 10 neue legendäre Schwarzweiß-Filme mit dem Plug-in Silver Efex Pro 2 und lässt die Schwarzweiß-Fotografie aufleben.

Silver Efex Pro: das ultimative Plug-in für die Schwarzweiß-Konvertierung

Silver Efex Pro
Silver Efex Pro

Beim Erstellen von digitalen Schwarzweiß-Fotografien reicht die Entsättigung der Farben allein nicht aus. Mit 48 Presets ist Silver Efex Pro 2 das ultimative Plug-in der Nik Collection by DxO, um eindrucksvolle Bilder zu erhalten.

Mit seinen einzigartigen Algorithmen und seiner umfangreichen Palette an Einstellungen lassen sich basierend auf Dunkelkammertechniken außergewöhnliche Aufnahmen erstellen: Einstellungen für Belichtung und Kontrast, Betonung der Weißtöne, Farbfilter.

Darüber hinaus ahmt die exklusive Palette mit 28 legendären Filmen den Look von klassischem Filmmaterial nach: Ilford Delta 100 Pro, Kodak Tri-X 400TX, Fuji Neopan 1600, usw.

Mit seiner leistungsstarken Körnung lässt sich die Dichte und die Härte der Körnung präzise anpassen und somit eine noch realistischere Wiedergabe erzielen. Mit der U-POINT-Technologie lassen sich die Einstellungen dann lokal anwenden.

Polaroid, Bergger, Rollei: bekannte Marken

Die Nik Collection 2.3 by DxO umfasst 10 neue Filmtypen zur Simulation von Schwarzweiß-Filmen, darunter befinden sich einige der weltbekanntesten: Adox Silver Max 21, Agfa Scala 200x, Bergger BRF 400 Plus, Foma 100, Fuji Neopan 400, Ilford Pan 100 und 400, Polaroid 667 und 672 und schließlich Rollei 100 Tonal.

Jeder Film wurde sorgfältig ausgewählt, basierend auf seiner künstlerischen Dimension oder seiner historischen Bedeutung. So wurde der Adox Silver Max 21 für die Feinheit seiner Körnung ausgewählt und weil er tiefe Schwarztöne gut wiedergibt und über eine breite Palette an Grautönen verfügt, ideal für Porträts.

Beim Bergger BRF 400 Plus waren sein gemäßigter Kontrast und seine mittlere Körnung entscheidend, die sehr gut für Landschaftsaufnahmen geeignet sind.

Der Foma 100, mit klassischer panchromatischer Technologie mit feiner Körnung und hoher Auflösung, hat mit seiner breiten Palette an Grautönen, auch in den Spitzlichtern, überzeugt, da er sich sowohl für Landschafts- als auch für Studioaufnahmen eignet.

Ilford 100 und 400 stachen durch ihre Vielseitigkeit und ihre hohe Schärfe hervor und der Rollei 100 Tonal durch seine feine Körnung und seinen weichen Kontrast, den Architekturliebhaber sehr schätzen.

Ebenso freuen sich Fotografen über das Comeback des Fuji Neopan 400, der sich für Straßenaufnahmen, Innenporträts ohne Blitz oder Reportagen anbietet und 2014 vom Markt genommen wurde.

Das Schwarzweiß-Diapositiv Agfa Scala 200x mit außergewöhnlichem Design und sehr präzisen Details verschwand 2007 aus den Regalen und die Produktion der beliebten Polaroid 667 und 672 wurde 2008 eingestellt.

Mit dem Erstellen dieser Wiedergaben wurde Dan Hughes beauftragt, Dozent für Fotowissenschaften am Rochester Institute of Technology, ehemaliger Trainer bei Nik Software und Schöpfer der 42 Stile „En Vogue“ der Nik Collection 2 by DxO.

Um die Körnung, den Kontrast und die Nuancen der Grautöne dieser außergewöhnlichen Filme wiederzugeben, hat Dan Hughes mit Aufnahmen gearbeitet, die im Labor unter realen Bedingungen erstellt wurden.

Nik Collection 2.3 by DxO

Kompatibilität mit macOS Catalina und den neuesten Versionen der Adobe-Software 

Um die Benutzererfahrung zu verbessern, wurde die Nik Collection 2.3 by DxO optimiert, damit sie vollständig mit macOS Catalina sowie den neuesten Versionen von Adobe Lightroom Classic, Photoshop und Photoshop Elements kompatibel ist.

Preis & Verfügbarkeit

Die Nik Collection 2.3 by DxO (PC und Mac) kann ab sofort über die Website von DxO (www.shop.dxo.com/de) zum Preis von 149 € für die Komplettversion und 79 € für das Update heruntergeladen werden. Für Nutzer, die die Nik Collection 2 by DxO nach Juni 2019 erworben haben, ist das Update kostenlos.

Sportfotografie – So gelingen eindrucksvolle Fotos

Sportfotografie - So gelingen eindrucksvolle Fotos

Was ist Sportfotografie?

Die Fotografen in diesem Bereich arbeiten mit Agenturen, Zeitungen und Zeitschriften zusammen. Diese Positionen reichen von Mitarbeiterfotografen bis hin zu Freiberuflern. Die Sportfotografie umfasst andere, spezifischere Bereiche der Fotografie. Hier musst Du Porträt-, Action- und Gruppenaufnahmen einbinden.

Du nimmst sogar Bilder hinter den Kulissen auf, um einen ruhigeren Kontrast zum Geschehen zu erzielen. Du hast kaum oder gar keine Kontrolle über das Posieren und den Hintergrund. Daher sind Kamerawinkel und -perspektiven sehr wichtig.

Welche Kamera braucht man für die Sportfotografie?

Sportfotografie ist ein Bereich, in dem Kameras sehr wichtig sind. DSLRs und spiegellose Systemkameras sind die übliche Wahl für Fotografen. Wenn Du jedoch Sportler und Kameramann bist, sind Action-Kameras genau das Richtige für Dich. Um eine ganze Reihe von Sportarten aufnehmen zu können, benötigt Deine Kamera einige Dinge.

Erstens ein High-Burst-Serienbildmodus. Der Al-Servo-Modus ist für die Fokussierung auf sich schnell bewegende Motive erforderlich. Die Möglichkeit, verschiedene Objektive unterzubringen, ist ein großer Vorteil für Sportarten, die unterschiedliche Aufnahmen erfordern.

Worauf Du bei einer Sport- und Abenteuerfotografie-Kamera achten solltest?

Die DSLR kann alle Sportarten abdecken, vom Boxen bis zum Fußball. Unabhängig vom zugewiesenen Budget findest eine DSLR in Deiner Preisklasse.

Selbst wenn Du Dein Kameragehäuse aufrüstest, erhältst Du schnellere Aufnahme- und Fokusmodi. Du kannst Deine anderen Kameraausrüstungen, z. B. Objektive, weiterhin verwenden.

Welche Objektive (Brennweiten) sind wichtig?

Je nach Sportart benötigst Du möglicherweise ein bestimmtes Objektiv. Wenn Du Dein Motiv aus der Ferne aufnimmst, benötigst Du ein Zoom- oder Teleobjektiv. Wenn Du Dich dem Motiv nähern kannst, eignet sich ein Weitwinkel- oder Zoomobjektiv gut.

Ein paar Objektive helfen, da Du alle Winkel abdecken kannst. Du kannst verschiedene Stile fotografieren, von Details bis zu Weitwinkel-Action-Aufnahmen. Ein Zoomobjektiv bietet Dir Vielseitigkeit. Du kannst die Brennweite ändern, wenn Du ein Motiv fotografieren möchtest, das sich weiter von Dir entfernt.

Das bedeutet weniger Zeitaufwand für den Objektivwechsel, sodass Du schnell reagieren kannst.

Welche Ausrüstung wird sonst noch benötigt und auf was solltest Du noch achten?

Teleobjektive sind ein Muss in der Sportfotografie

Sportfotografie kann sehr schwierig und anspruchsvoll sein. Den Sport zu kennen ist der Schlüssel. Dies hilft Dir, die Person, den Ball oder die Aktion zu verfolgen, damit Du sie gut erfassen kannst. Weiterhin ist wichtig, dass Du ständig in Bewegung bist. Bleibe nicht an einem Ort, sonst haben alle Deine Bilder den gleichen Winkel und die gleiche Perspektive.

Adobe-Photoshop Lightroom:

Adobe Photoshop Lightroom ist die Post-Processing-Software für alle Bereiche der Fotografie. Lightroom hat zwei Hauptfunktionen. Es fungiert als schnelle und zugängliche Bibliothek für alle Deine Bilder. Diese können in Ordnern abgelegt werden und angehängte Schlüsselwörter können Dir bei der Organisation helfen.

Der andere Bereich ist die Bearbeitung derer Bilder. Es besitzt eine eigene Plattform. Hier kannst Du die Belichtung anpassen oder sogar die Verzerrung Deines Objektivs korrigieren.

Photo Mechanic:

Verbessere Deinen Fotografie-Workflow mit Photo Mechanic. Photo Mechanic ist ein Programm für Sportfotografen. Die Plattform konzentriert sich auf Geschwindigkeit und notwendige Informationen. Wenn Du für eine Nachrichtenagentur oder ein Magazin fotografiert hast, benötigen diese die Bilder so schnell wie möglich.

Einige sogar bevor das Spiel beendet ist. Du musst nicht nur ein großartiges Bild aufnehmen, sondern es auch auswählen, hochladen, bearbeiten und dann absenden. Hierfür eignet sich Photo Mechanic.

Die Bildschirmvorschau wird sehr schnell geladen, sodass Du schnell eine Bearbeitungsfunktion auswählen kannst.

Welche Einstellungen an der Kamera sind wichtig?

Deine Kameraeinstellungen sind der wichtigste Bereich für die Sportfotografie. Diese variieren je nach Art der Sportart, die Du fotografierst. Im Allgemeinen ist der Serienaufnahmemodus mit der höchsten Geschwindigkeit für schnelle Actionaufnahmen geeignet.

Um eine Aktion einzufrieren, benötigst Du ISO 400+ und eine kurze Verschlusszeit (Belichtungszeit). Wenn Deine Bilder in der Kamera ziemlich gut aussehen, ist das Aufnehmen von JPEGs möglicherweise eine gute Idee. Dadurch kann Deine Speicherkarte sie schneller aufnehmen.

Wähle den Modus Shutter Priority (S), damit Du Dich auf die Verschlusszeit konzentrieren kannst. Du bist dann in jeder Situation bereit, das sich bewegende Motiv zu fotografieren.

Der richtige Fokus:

Es gibt viele verschiedene Modi für die verschiedenen Sportarten, die du erfasst. Wenn Du ein sich schnell bewegendes Motiv hast, ist der Modus AI Servo AF für Canon (oder AF-C für Nikon) eine große Hilfe. Dies ist ein kontinuierlicher Fokusmodus, der dem Motiv folgt und es scharf hält.

Zusammenfassung und Fazit

Sportfotografie ist alles andere als einfach. Du musst als Sportfotograf immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, um das perfekte Foto zu schießen. Weiterhin gibt es viele Konkurrenten, die sich mit dir um einen Platz oder ein Foto streiten.

Als Anfänger benötigst Du Zeit, Raum und vor allem Freiheit. Du musst lernen, schnell zu fokussieren und schneller zu fotografieren.

Mit viel Zeit, Übung und der passenden Ausrüstung steht Deiner Karriere in der Sportfotografie nichts mehr im Weg.

Streetfotografie – Tipps und Informationen zur Straßenfotografie

Streetfotografie Menschen in der Stadt

Was ist Streetfotografie?

Straßenfotografie bedeutet in ihrer Essenz aufrichtige Fotografie von Menschen und Situationen. Ein Straßenfoto muss ein realer, ungestellter Moment sein. Der Begriff selbst ist jedoch schwer zu definieren. Der Versuch, Streetfotografie zu definieren, ist fast so, als würde man versuchen zu definieren, was süß oder salzig ist.

Straßenfotografen sind Beobachter von Alltagssituationen. Es ist ein Weg, sich mit der Welt zu verbinden und die herausragenden Momente zurückzubringen. Streetfotografie kann mit einer visuellen Form der Poesie verglichen werden. Es gibt Hinweise, Gefühle, Ideen, Geschichten oder Fragen.

Ein effektiver Weg, um die Straßenfotografie zu verstehen, besteht darin, sich die Arbeit großer Straßenfotografen anzuschauen, zu sehen, wie sie sich für jeden von ihnen unterscheiden, und zu versuchen, zu verstehen, was sie darstellen wollten.

Welche Kamera braucht man für die Streetfotografie?

Es wird allgemein gesagt, dass Sie mit jeder Kamera Straßenfotografie machen können. Einige Kameras bieten Ihnen einen erheblichen Vorteil. Spiegelreflexkameras sind schnell, aber sie können sehr groß sein und es wird schwierig, mit ihnen schnell und spontan zu sein.

Wenn Sie eine Spiegelreflexkamera verwenden müssen, nehmen Sie ein leichtes Objektiv wie ein 35-mm- oder ein 50-mm-Objektiv (die beiden beliebtesten Objektive für Straßenfotografen).

Für die Streetfotografie wird eine spiegellose Kamera oder sogar Micro 4/3-Kameras empfohlen. Die empfohlene Marke ist Fuji und entweder die X100-Linie oder die X-T-Linie. Fuji bietet einen Qualitäts- und Designfaktor zu einem sehr guten Preis. Olympus, Ricoh und Sony sind ebenfalls gute Kameras in kleinerer Form.

Beachten Sie jedoch, dass einige der Objektive von Sony sehr groß sein können. Eine weitere Möglichkeit sind Kamerahandys der neusten Smartphones. Das neue Samsung oder Huawei besitzen hochauflösende Kameras, die sich perfekt für ein spontanes Foto eignen.

Welche Objektive (Brennweiten) sind wichtig?

Zoom-Objektiv von Nikon eher ungeeignet für Streetfotografie

Aufgrund der Schärfentiefe ist die Zonenfokussierung mit einem Weitwinkelobjektiv viel einfacher, daher machen Straßenfotografen dies normalerweise nur mit einem 35-mm-Objektiv und manchmal mit einem 50-mm-Objektiv bei hellem Sonnenlicht.

Sie können mit jeder Schärfentiefe in Zonen fokussieren. Es ist viel einfacher, mit einer großen Schärfentiefe zu arbeiten. Im Idealfall beginnen Sie mit einem 35-mm-Objektiv mit F8 bis F16. Wenn Sie zum Beispiel mit einem Weitwinkelobjektiv und F11 auf eine Entfernung von drei Meter fokussiert sind, ist der größte Teil Ihrer Szene scharf.

Motive in einer Entfernung von drei Metern sind ziemlich scharf und der Hintergrund ist ziemlich scharf, sodass Sie viel Flexibilität bei der Aufnahme haben. Das Wichtigste dabei ist, dass Sie nicht die Zeit dafür aufwenden müssen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Welche Ausrüstung wird sonst noch benötigt?

Licht und Komposition: Das Licht ist immer der erste Faktor, der berücksichtigt werden muss. Achten Sie also darauf, dass das Licht immer im Vordergrund steht.

Wo befinden sich die Lichtquellen in Bezug auf die Richtung, in die Sie fotografieren und wie wirken sie sich auf Ihre Aufnahme aus?

  • Gibt es direktes Licht, eine dunstige Hintergrundbeleuchtung, künstliches Licht, reflektiertes Licht oder scheinen Lichtstrahlen durch?
  • Gibt es schöne Schatten?
  • Wie trifft das Licht auf Ihr Hauptmotiv und Ihren Hintergrund?

Mit Licht können Sie einige sehr interessante Dinge tun, sobald Sie gelernt haben, es zu bemerken.

Verzerrte Horizonte oder seltsame Kompositionen können dazu führen, dass sich das Foto real anfühlt. Stellen Sie sich die Komposition wie eine atemberaubende Landschaft vor, aber anstelle eines Baches einen verschütteten Kaffee.

Verwenden Sie diese alltäglichen Elemente auf die gleiche Weise.

Welche Einstellungen an der Kamera sind wichtig?

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Kameraeinstellungen genau kennen, und es wird empfohlen, entweder mit Blendenpriorität, Verschlusspriorität oder im manuellen Modus zu fotografieren.

Viele Streetfotografen bevorzugen eine Verschlusszeit von 1/250s oder kürzer. Diese Belichtungszeit garantiert, dass die Bewegung in Ihren Motiven eingefroren wird.

In der Streetfotografie fotografieren auch viele mit einer möglichst kleinen Blende. Mit einer kleinen Blende (große Schärfentiefe) hat man eine bessere Chance, die Motive scharf zu machen. Darüber hinaus hilft eine große Schärfentiefe, wenn Sie mehrere Motive in unterschiedlichen Tiefen fotografieren oder einen wichtigen Hintergrund, den Sie hervorheben möchten. Der Kontext ist in der Straßenfotografie sehr wichtig. Daher sollten die Hintergründe relativ scharf sein.

Wenn Sie mit einer kurzen Verschlusszeit und einer kleinen Blende fotografieren, trifft nicht viel Licht auf den Sensor. Neuere Kameras machen großartige Fotos mit höheren ISO-Werten. Die Aufnahmen werden schärfer und von einer höheren Qualität sein.

ISO-Werte für die Straßenfotografie: ISO 400 im Sonnenlicht, 800-1600 im Schatten und 3200-6400 in der Dämmerung und Nacht.

Zusammenfassung und Fazit

Die oben erwähnten Informationen sind sehr wichtig für die Straßenfotografie. Allerdings ist Zeit der wahre Schlüssel! Je mehr und öfter Sie fotografieren, desto besser können Sie die spektakulären Momente einfangen. Sie entwickeln eine Streetfotografie-Routine.

Schalten Sie ab, seien Sie spontan und haben Sie Spaß am Fotografieren. Dann kommt das perfekte Straßenfoto von alleine!