Welche Speicherkarte ist die richtige für meine Kamera?

Veröffentlicht von

Wenn du heute eine Speicherkarte für deine Kamera kaufen möchtest, ist es nicht immer einfach, die richtige Karte auszuwählen. Eine Karte wird nach den folgenden Kriterien ausgewählt: Typ, Geschwindigkeit, Preis und Kapazität. Wenn du eine Karte mit hoher Kapazität und niedrigem Preis kaufen möchtest, kann es sein, dass sie eine niedrige Übertragungsgeschwindigkeit hat. Wenn du eine Karte mit hoher Kapazität und hoher Übertragungsgeschwindigkeit kaufen möchtest, kann der Preis sehr hoch sein. Wenn du ein Gleichgewicht zwischen beidem finden willst, musst du bei der Qualität Kompromisse eingehen.

Klingt so, als wäre es nicht so einfach die richtige Speicherkarte für deine Kamera auszuwählen. Doch ganz so kompliziert ist es eigentlich dann doch nicht.

Was ist eine Speicherkarte und welche Kriterien sind wichtig?

Was ist eine Speicherkarte
verschiedene Speicherkarten

Ein kleines, austauschbares Speichermedium, das zum Speichern von Daten auf einem Medium und zum Übertragen der Daten auf ein anderes Medium verwendet werden kann.

Schauen wir uns die einzelnen Kriterien, die dir bei der Entscheidung für eine Speicherkarte helfen, im Detail an.

Kapazität

Dieses Kriterium ist einfach und keine große Sache. Eine 32-GB-Speicherkarte kann bis zu 1000 RAW-Fotos aufnehmen, wenn man davon ausgeht, dass eine RAW-Datei ca. 30 MB groß ist. Auf eine 16-GB-Karte passen etwa 500 Fotos und so weiter. Wenn du im JPEG-Format fotografierst, kann eine Speicherkarte 32 GB etwa 3200 Fotos speichern, vorausgesetzt, du hast die JPEG-Einstellungen so gewählt, dass die Details fein und die Dateigröße groß sind. Mit dieser Einstellung hat eine JPEG-Datei, z.B. bei meiner Nikon P900, eine Größe zwischen 7 MB und 10 MB.

Typen

Es gibt viele verschiedene Arten von Speicherkarten auf dem Markt, z. B. die Micro SD-Speicherkarte, die SD-Karte, CompactFlash-Karten (CF-Karten) und M2 (von Sony). Es gibt jedoch nur drei Kartentypen, die hauptsächlich in der Fotografie verwendet werden: Secure Digital (SD) – Karte, Eye-fi-Karte und CompactFlash-Karten (CF-Karten).

Micro-SD-Karte

Die Micro-SD-Karte ist eine Miniaturversion der SD-Karte und für den Einsatz in Mobiltelefonen gedacht. Diese Karte hat sowohl eine begrenzte Kapazität als auch eine begrenzte Übertragungsgeschwindigkeit. Deshalb wird sie vor allem in Smartphones verwendet, wo man Musik und Apps oder andere relativ weniger aktive Daten speichern kann.

Secure Digital-Karte (SD-Karte)

Dieser Kartentyp wird häufig in Digitalkameras verwendet, in erster Linie in Kompaktkameras und in zweiter Linie in professionellen Kameras. Die Einschränkung bei der Verwendung dieser Karte ist die Kapazität der Karte. Bei ihrer Einführung im Jahr 1999 betrug die Kapazität zunächst nur 2 GB. Mit dem Fortschritt der Zeit und der Technologie wurde 2006 die SDHC-Version mit einer höheren Kapazität von 64 GB eingeführt (HC bedeutet Higher Capacity).

Die dritte und jüngste Generation der SD-Karten wurde 2009 als SDXC-Karten angekündigt (XC steht für Extended Capacity). Dieser Kartentyp bietet bis zu 2TB und eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit.

Eye-fi Karte

Das sind einzigartige SD-Karten, die über ein integriertes WiFi (WLAN) verfügen. Damit kannst du die Daten auf deinen Computer, einen cloudbasierten Dienst oder sogar direkt auf dein Smartphone übertragen und so den Speicher während der Aufnahme leeren, ohne dass du die Speicherkarte austauschen musst.

Mit dem verfügbaren drahtlosen Dienst ist es sogar möglich, deine Fotos mit Geotags zu versehen, allerdings mit weniger Genauigkeit.

Natürlich muss man aber ehrlicherweise sagen, das heutige Kameras in der Regel selbst über WLAN und oder Bluetooth verfügen.

Compact Flash-Karte (CF-Karte)

Die 1994 eingeführten CF-Karten haben eine hohe Geschwindigkeit und eine große Kapazität. Das ist der Grund, warum CF-Karten den Hauptkartensteckplatz in professionellen Kameras besetzen. Mittlerweile sind SD-Karten den CF-Karten in Geschwindigkeit und Kapazität ebenbürtig, aber die Kamerahersteller geben die CF-Karten noch nicht auf.

Sie bieten oft Steckplätze für eine SD- und eine CF-Karte an, aber einige Fotografen wünschen sich, dass sie stattdessen zwei SD-Kartensteckplätze anbieten. Das schafft zusätzlichen Platz in der Kamera und spart dem Fotografen Geld (CF-Karten kosten etwa doppelt so viel wie SD-Karten). Hoffentlich werden sie in naher Zukunft auf SD-Karten umsteigen.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um einen Flash-Speicher, der eine hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit ermöglicht und eine höhere Kapazität hat.

Geschwindigkeit

Speicherharten gehören zur Fotoausrüstung
Fotoausrüstung mit Speicherkarten, Kamera etc.

Geschwindigkeit bei SD-Karten

Die Geschwindigkeit der Speicherkarten wurde von der SD Association in Klassen eingeteilt, die im Folgenden aufgeführt werden. Für den Einsatz in einer Digitalkamera ist in erster Linie die Schreibgeschwindigkeit wichtig. Und das vor allem bei Serienbildern oder Videoaufnahmen. Angegeben wird die Übertragungsgeschwindigkeit im MB/s, also Megabyte pro Sekunde.

Folgende Klassen gibt es aktuell:

KlasseMindestgeschwindigkeit
22 MB/s
44 MB/s
66 MB/s
88 MB/s
1010 MB/s
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/SD-Karte#Geschwindigkeitsklassen

Später wurde diese Einteilung aber noch mal erweitert. Es wurden noch die beiden UHS-Klassen Class 1 (U1) mit einer Schreibgeschwindigkeit mit mindestens 10 MB/s und Class 3 (U3) mit einer Schreibgeschwindigkeit mit mindestens 30 MB/s eingeführt. Diese Karten sind besonders dafür geeignet bei Full-HD- oder 4K-Videoaudnahmen genügend Geschwindigkeit zu bieten.

Geschwindigkeit bei CompactFlash-Karten (CF-Karten)

Bei einer CF Speicherkarte wird die Geschwindigkeit oft als X-fache Geschwindigkeit angegeben und bei vielen Karten als MB pro Sekunde, was ziemlich einfach zu verstehen ist. Wenn jedoch die Geschwindigkeit mit 600X oder 1066X angegeben wird, was bedeutet das genau? X bedeutet 150 KB pro Sekunde. Das ist ein Standard, der von der Aufzeichnung auf optischen Medien übernommen wurde.

Um nun herauszufinden, wie hoch die Geschwindigkeit von 600X genau ist, multiplizierst du 600 mit 150 und teilst das Ergebnis durch 1000. Das Endergebnis ist in MB pro Sekunde. Eine Karte mit der Geschwindigkeit 600X kann also ca. 90 MB pro Sekunde lesen (600×150/1000).

Die neuesten CF-Karten sind mit UDMA 7 ausgestattet, wodurch der Pufferspeicher der Kamera schneller geleert wird und die Kamera für den nächsten Burst bereit ist.

Preis

Der Preis der Speicherkarte wird durch die Lese-/Schreibgeschwindigkeit und ihre Kapazität bestimmt. Wobei bei gleicher Kapazität die schnellere Karte auch mehr kostet. Eine SD-Karte kostet 50 % des Preises für eine CF-Karte mit derselben Kapazität.

Wenn du hingegen eine Karte mit hoher Kapazität zu einem niedrigeren Preis kaufen möchtest, ist das möglich, aber du bekommst eine Karte mit geringerer Geschwindigkeit.

Allerdings muss ich auch ehrlich sagen, dass heute der Preis eigentlich nicht mehr abschrecken sollte eine schnelle Speicherkarte mit hoher Kapazität zu kaufen. Hier mal als Beispiel eine 128 GB Speicherkarte von Sandisk:

-58%
SanDisk Extreme PRO SDXC UHS-I Speicherkarte 128 GB (V30, Übertragungsgeschwindigkeit 170...*
  • Professionelle Leistung für schnelle Aufnahmen und 4K UHD Videos mit der SanDisk Speicherkarte; Im Lieferumfang inbegriffen ist die 2-jährige Nutzung der Software RescuePRO Deluxe zur...
  • Dank der schnellen Übertragung von bis zu 170 MB/s warten Sie nicht mehr lange, während Ihre Bilder und Videos auf Ihre SD Karte oder von Ihrer SD Karte auf den Computer übertragen werden

Stand: 27.11.2022 um 01:20 Uhr / * = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Allgemeiner Hinweis

Es gibt Kameras die mit mit zwei Schächten für Speicherkarten ausgestattet sind. Wenn du zwei Karten mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten verwendest, ist die niedrigste Geschwindigkeit das ausschlaggebende Kriterium. Die langsamere Speicherkarte gibt die Geschwindigkeit vor.

Es bringt also nichts, wenn du eine super schnelle Karte verwendest und sich im anderen Steckplatz quasi eine Schnecke befindet. Du solltest beide Karten mit der gleichen hohen Geschwindigkeit verwenden.

Und ich würde immer dazu raten einen namhaften Hersteller zu nehmen. Mit einer Sandisk Speicherkarte z.B. wirst du in den seltensten Fällen etwas verkehrt machen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert