Eiffelturm nachts fotografieren – Darum ist es verboten!

Veröffentlicht von

Du möchtest den Eiffelturm nachts fotografieren und die spektakuläre Beleuchtung mit deiner Familie und Freunden teilen? Dann solltest du unbedingt einige Dinge beachten, denn beim Eiffelturm gibt es eine Besonderheit, die dich unter Umständen viel Geld kosten kann.

Denn ob du es glaubst oder nicht, der Eiffelturm bzw. die Beleuchtung des Pariser Wahrzeichens ist urheberrechtlich geschützt. Doch wie kann das sein und warum ist das so?

Werfen wir doch mal einen genaueren Blick auf das Thema: Eiffelturm nachts fotografieren.

Warum darf man nachts keine Fotos vom Eiffelturm machen?

Eiffelturm nachts fotografieren - Darum ist es verboten

Darf man den Eiffelturm fotografieren? Natürlich darfst du, wenn du willst, Fotos vom Eiffelturm machen und mit deiner Familie und Freunden teilen. Auch über das Internet z.B. auf deinen Social Media Profilen. Allerdings dürfen das nur Fotos sein, die den Eiffelturm am Tag zeigen.

Der Grund ist das Urheberrecht. Fotos, die den Eiffelturm am Abend oder bei Nacht zeigen, also mit voller Beleuchtung, dürfen nicht veröffentlicht werden. Es sei denn man hat eine offizielle Genehmigung.

Grundsätzlich darf man Sehenswürdigkeiten, wie auch andere öffentliche Gebäude, lizenzfrei fotografieren und die Bilder auch entsprechend veröffentlichen. Abgedeckt wird das durch die Panoramafreiheit.

Allerdings ist so, dass wieder mal nicht alle mitmachen. Dänemark, Italien und eben Frankreich lassen die Panoramafreiheit nicht so gelten, sondern schätzen das Urheberrecht an öffentlichen Gebäuden und auch Sehenswürdigkeiten höher ein als die Panoramafreiheit.

Da der Erbauer des Eiffelturm, Gustave Eiffel, bereits im Jahr 1923 verstorben ist, gilt das Urheberrecht seit 1993 nicht mehr. Denn in Frankreich ist es so, dass 70 Jahre nach dem Tod eines Schöpfers oder Erbauers das Urheberrecht ausläuft.

Und beim Eiffelturm gibt es eben noch eine weitere Besonderheit. Als Sehenswürdigkeit darfst du den Eiffelturm fotografieren und die Bilder auch veröffentlichen. Allerdings hat sich ein Beleuchtungsunternehmen die Urheberrechte an der Beleuchtung gesichert. Und das ist der Knackpunkt, wenn du hier bei Nacht fotografieren möchtest.

Solange der Eiffelturm unbeleuchtet ist, musst du auf nichts achten. Ist die Beleuchtung auf deinen Fotos aktiv, dann darfst du diese Fotos nicht veröffentlichen. Du kannst dich damit strafbar machen.

Teilaufnahme vom Pariser Eiffelturm

Fazit: Eiffelturm nachts fotografieren

Das klingt alles vielleicht etwas verwirrend. Deshalb hier noch mal in der Kurzfassung. Natürlich darfst du den Eiffelturm fotografieren, egal ob bei Tag oder Nacht. Du darfst diese Bilder nur nicht veröffentlichen. Du kannst sie privat deiner Familie und deinen Freunden zeigen.

Nur es ist verboten Bilder vom beleuchteten Eiffelturm zu veröffentlichen. Also im Internet und auf Instagram, Pinterest & Co. haben Fotos vom beleuchteten Eiffelturm nichts zu suchen.

Bedanken kannst du dich beim Beleuchtungsunternehmen SETE illuminations das Inhaber der Urheberrechte am beleuchteten Eiffelturm ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.