Kamera gebraucht kaufen: Ja oder Nein?

Jeder liebt Schnäppchen und Sie können viel Geld sparen, indem Sie eine Kamera aus zweiter Hand kaufen. Online-Seiten erleichtern den exklusiven Kauf und Verkauf von Produkten, während viele Online-Kamerashops mittlerweile auch umfangreiche Second-Hand-Verkäufe anbieten. Wenn Sie sich für den Kauf einer Kamera entschieden haben und etwas mehr für Ihr Geld bekommen möchten, oder vielleicht ein bestimmtes Kameramodell besitzen, das nicht mehr praktikabel ist (z. B. analoge Kameras), ist der Kauf aus zweiter Hand möglicherweise der beste Weg.

Warum eine gebrauchte Kamera kaufen?

Sony Alpha 6000 gebraucht kaufen

Brandneue Digitalkameras können teuer sein und eine Kamera in einer ungeöffneten Verpackung zu haben, kann sich besonders anfühlen. Außerdem können Sie eine volle Garantie erhalten, was bedeutet, dass alle Probleme, die während der Garantiezeit auftreten, kostenlos behoben werden können. Wenn Sie eine gebrauchte Kamera kaufen, haben Sie möglicherweise keine große Chance, sie zurückzugeben oder zu ersetzen.

Einige gebrauchte Kameras können jedoch beim Kauf noch unter die Garantie fallen, daher lohnt es sich, den Verkäufer zu überprüfen. Wenn der Preis zu gut scheint, um wahr zu sein, ist er es wahrscheinlich. Ebenso ist Vorsicht geboten, wenn ein Verkäufer etwas auf unkonventionelle Weise verkaufen möchte.

Verwenden Sie beim Kauf einer gebrauchten Kamera Ihren gesunden Menschenverstand – aber wir haben ein paar konkrete Tipps, die Ihnen helfen, die Spreu vom Weizen zu unterscheiden.

Was ist beim Kauf einer gebrauchten Kamera zu beachten?

DSLRs haben eine begrenzte Anzahl von Verschlussbewegungen, nach denen der Verschlussmechanismus ausgetauscht werden muss. Daher ist einer der wichtigsten Schritte vor dem Kauf eines gebrauchten Modells zu überprüfen, wie oft der Verschluss verwendet wurde. Sie können den Anbieter darum bitten.

Aber wenn Sie es vorziehen, ganz sicherzugehen, können Sie eine Drittanbieter-App oder -Website wie EOSInfo (für Canon DSLRs) oder myshuttercount.com (für Nikon- und Pentax-Modelle) verwenden. Einige Kameras betten Informationen zur Verschlusszahl in die EXIF-Daten eines Fotos ein.

Wenn Sie also ein neues Foto vom Verkäufer erhalten, können Sie ein Programm wie PhotoME verwenden, um das EXIF ​​zu überprüfen und zu sehen, ob die gesuchten Informationen vorhanden sind. Eine Kamera gebraucht kaufen gelingt mit Geduld und ausreichendem Fachwissen.

Kamera gebraucht kaufen
Bildquelle: Kamera gebraucht kaufen auf idealo.de

Sensor: Staub oder totes Pixel?

Da DSLRs abnehmbare Objektive haben, kann manchmal Staub in die Kamera und auf den Sensor gelangen. Dies kann professionell gereinigt werden, aber es ist besser, eine problemlose Kamera zu kaufen. Bitten Sie den Verkäufer, Fotos von einem hellen, flachen Objekt wie dem Tageshimmel oder einer gut beleuchteten weißen Wand mit einer Blende wie f/22 zu machen.

Dies sollte Staubmerkmale, Borsten oder Pilze erkennen lassen. Auch tote Pixel im Sensor, die „feststecken“ und kein Licht einfangen, können auf diese Weise erkannt werden.

Wie ist das Objektiv?

Egal, ob Sie eine DSLR oder eine Kamera gebraucht kaufen, stellen Sie sicher, dass Sie immer schöne, klare Fotos der Vorderseite des Objektivs (und der abnehmbaren DSLR-Objektive auf der Rückseite) erhalten. Wenn Staub vorhanden ist, kann dieser entfernt werden und Mikropartikel können Ihre Bilder möglicherweise nicht merklich beeinträchtigen, suchen Sie jedoch nach Kratzern, Abriebspuren, Fusseln oder Anzeichen von Pilzen – all dies kann zu unerwünschten Erscheinungsbildern in Fotos und Videos führen.

Der Pilz ist wahrscheinlich der schlimmste, da er fast unmöglich zu entfernen ist und sich mit der Zeit verschlechtern wird. Es wird durch ein spinnennetzartiges Muster in jedem Bild angezeigt. Wenn Sie dies bemerken, ist es möglicherweise am besten, nicht zu kaufen.

Funktioniert der Autofokus?

Es ist eher ein Problem bei Kameras mit abnehmbarem Objektiv wie DSLRs, Autofokusfehler können frustrierende Aufnahmen verursachen. Testen Sie, wenn möglich, die Leistung des Autofokus der Kamera bei guten Lichtverhältnissen mit zwei oder mehr Objektiven.

Noch ein paar Tipps

Wenn Sie sich persönlich mit einem privaten Verkäufer treffen, versuchen Sie es tagsüber und in der Öffentlichkeit, damit Sie sich wohler fühlen. Orte wie Kameraläden verkaufen oft generalüberholte oder gebrauchte Kameras, die unter Garantie stehen und sich in nahezu neuwertigem Zustand befinden.

Es ist vielleicht nicht so günstig wie eine Online-Shopping-Site, aber es ist möglich, das Gerät bedenkenlos zu verwenden. Noch einmal, wenn ein Angebot zu gut klingt, um wahr zu sein, besteht die Möglichkeit, dass es Ärger gibt und Sie sollten darauf achten – setzen Sie also nicht alles dran ein Schnäppchen zu machen.

Eine Kamera gebraucht kaufen sollte nicht das Hauptziel bei der Suche sein, sondern lediglich eine Möglichkeit.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.