Die 8 besten Bildbearbeitungsprogramme für Fotos

Veröffentlicht von

Die besten Bildbearbeitungsprogramme für Fotos – das ist ein sehr umfangreiches Thema. Es gibt viele verschiedene Fotografen mit unterschiedlichen Anforderungen an ein Bildbearbeitungsprogramm.

Die besten Programme für die Fotobearbeitung können daher nicht pauschal benannt werden. Stattdessen muss man sich zunächst die Frage stellen, welche Funktionen ein solches Programm haben sollte. Nur wenn man seine eigenen Ansprüche kennt, kann man auch das passende Programm finden.

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Kommt über einen solchen Link ein Einkauf zustande, werde ich mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Die besten Bildbearbeitungsprogramme für Fotos

Die besten Bildbearbeitungsprogramme für Fotos

Es gibt viele verschiedene Bildbearbeitungsprogramme für Fotos, aber einige stehen über den anderen. Schauen wir uns doch mal einige der bekanntesten Bildbearbeitungsprogramme genauer an:

1. PhotoDirector – Eines der besten All-in-one Bildbearbeitungsprogramme

PhotoDirector ist das beste All-in-One-Fotobearbeitungsprogramm auf dem Markt. Es verfügt über eine Reihe von leistungsstarken Werkzeugen und Funktionen, die die Bildbearbeitung einfach und angenehm machen, unabhängig von Ihrem Erfahrungsstand.

Mit PhotoDirector können Sie den Farbkontrast und die Farbsättigung automatisch anpassen oder mit den benutzerfreundlichen Werkzeugen individuelle Anpassungen vornehmen. Das Beste von allem ist, dass es sowohl für iOS- als auch für Android-Geräte kostenlos heruntergeladen werden kann.

PhotoEditor ist eine beliebte Wahl bei Fotografen, die professionelle Ergebnisse erzielen möchten, ohne dafür viel Geld auszugeben. Anfänger werden die anpassbaren Einstellungen als sehr intuitiv empfinden, während erfahrene Bearbeiter die erweiterten Funktionen voll ausschöpfen können.

Sie können Bilder ganz einfach zuschneiden, Filter anwenden, Helligkeit und Kontrast einstellen und Porträts problemlos retuschieren. All dies in einem einfach zu bedienenden Paket macht PhotoDirector zur perfekten Wahl für jeden Fotografen, der das Beste aus seiner Bildbearbeitungssoftware herausholen möchte.

Direkt zur Webseite: https://de.cyberlink.com/

2. Photoshop – Professionelles Fotobearbeitungsprogramm

Photoshop ist ein professionelles Bildbearbeitungsprogramm, das von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt genutzt wird. Es ist eines der leistungsstärksten und umfangreichsten Bildbearbeitungsprogramme auf dem Markt und verfügt über einen großen Funktionsumfang, mit dem Sie Ihre Fotos auf viele verschiedene Arten bearbeiten können.

Mit Photoshop können Sie Farben anpassen, Effekte hinzufügen, Bilder zuschneiden und in der Größe verändern, Ebenen erstellen und vieles mehr. Die Zeit, die Sie benötigen, um Photoshop zu beherrschen, hängt von Ihrer Erfahrung ab, aber es lohnt sich, sich die Zeit zu nehmen, um den Umgang mit dem Programm zu lernen, da es ein unglaublich nützliches Werkzeug sein kann.

Wenn Sie die verschiedenen Funktionen von Photoshop beherrschen, können Sie anspruchsvolle Bearbeitungen vornehmen, für die sonst teure Geräte oder Softwarepakete erforderlich wären. Mit seiner breiten Palette an Werkzeugen und Funktionen ist Photoshop eine ausgezeichnete Wahl für alle, die ein umfassendes Bildbearbeitungsprogramm suchen.

Preis-Tipp: Adobe Creative Cloud Foto-Abo*

3. Lightroom – RAW-Entwickler und Fotobearbeitungsprogramm

Lightroom ist ein leistungsstarker RAW-Entwickler und Fotoeditor, mit dem Sie Ihre Fotos einfach verwalten, organisieren und bearbeiten können. Es ist ein Adobe-Produkt mit einem kompletten Satz automatischer und fortschrittlicher Werkzeuge für die Fotokorrektur. Mit Lightroom können Sie Farbe, Kontrast, Weißabgleich, Belichtung, Rauschunterdrückung und mehr mit nur einem Klick verbessern.

Außerdem können Sie mit den leistungsstarken Bearbeitungswerkzeugen Ihre Bilder zuschneiden, retuschieren, verbessern und umgestalten. Lightroom bietet außerdem verschiedene Werkzeuge zum Organisieren von Bildern in Sammlungen oder Diashows. Es verfügt über eine umfangreiche Bibliothek mit voreingestellten Filtern und Effekten, mit denen Sie Ihre Fotos optimal in Szene setzen können.

Lightroom bietet Fotografen auch eine einfache Möglichkeit, ihre Arbeiten online zu präsentieren. Sie können Ihre Fotos direkt aus der Anwendung hochladen oder als JPEG- oder TIFF-Dateien exportieren. Das Beste ist, dass Sie keine Vorkenntnisse in der Digitalfotografie brauchen, um loszulegen – die benutzerfreundliche Oberfläche macht die Anwendung auch für Anfänger einfach.

Preis-Tipp: Adobe Creative Cloud Foto-Abo*

4. PaintShop Pro – Fotobearbeitungsprogramm mit Raster- & Vektorgrafiken

PaintShop Pro ist ein umfassendes Bildbearbeitungsprogramm mit umfangreichen Werkzeugen für die Bildbearbeitung. Es ist eine gute Wahl für Profis und Amateure gleichermaßen und bietet Korrekturwerkzeuge für Raster- und Vektorgrafiken.

Mit den automatischen Funktionen lassen sich Fotos schnell und einfach verbessern, während die leistungsstarken manuellen Werkzeuge Ihnen die volle Kontrolle über den Bearbeitungsprozess geben. Mit PaintShop Pro können Sie Bilder zuschneiden, Farben anpassen, Schatten und Lichter hinzufügen, verschiedene Filter anwenden, Bilder schärfen oder weichzeichnen, rote Augen entfernen und vieles mehr.

Ganz gleich, ob Sie kleine Korrekturen oder größere Änderungen an Ihren Fotos vornehmen möchten, PaintShop Pro verfügt über die Funktionen, die Sie benötigen, um Ihre Arbeit zu erledigen.

Direkt zur Webseite: https://www.paintshoppro.com/de/

5. DxO PhotoLab – Fotobearbeitungsprogramm mit RAW-Konverter

DxO PhotoLab ist eine leistungsstarke Kombination aus Bildbearbeitungsprogramm und RAW-Konverter, die die Anpassung von Fotos mit zahlreichen Funktionen ermöglicht. Die Benutzeroberfläche ist sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Fotografen geeignet und bietet einen einfachen Zugang zu den für die Korrektur benötigten Werkzeugen.

Auch die automatischen Werkzeuge sind nützlich und beschleunigen den Bearbeitungsprozess erheblich. Es ist eine gute Wahl für alle, die eine Alternative zu Lightroom suchen, da es viele der gleichen Funktionen bietet, ohne dass man zusätzliche Software kaufen muss.

Außerdem bietet es eine Vielzahl von erweiterten Anpassungsoptionen wie Tonwertkurven, Objektivkorrekturen, Weißabgleich und vieles mehr, um dem Benutzer die volle Kontrolle über seine Arbeit zu geben. DxO PhotoLab ist ein großartiges Werkzeug für alle, die ein umfassendes Bildbearbeitungserlebnis suchen.

Direkt zur Webseite: https://www.dxo.com/de/dxo-photolab/

6. Gimp 2.10 – kostenlos

Gimp 2.10 ist ein kostenloses und leistungsstarkes Bildbearbeitungsprogramm, das sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Benutzer geeignet ist. Es bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche mit vielen Funktionen, mit denen die Benutzer ihre Fotos mit Leichtigkeit bearbeiten können.

Von grundlegenden Operationen wie Zuschneiden und Größenänderung bis hin zu komplexeren Aufgaben wie Farbkorrekturen – Gimp 2.10 bietet alles. Es unterstützt auch Raw-Fotos, was bedeutet, dass Sie auf alle Details in Ihren Bildern zugreifen können, die in anderen Formaten nicht zu sehen sind.

Die große Vielfalt an Werkzeugen und Funktionen machen Gimp 2.10 zu einer ausgezeichneten Wahl für alle, die ihre Bilder bearbeiten möchten, ohne für teure Software bezahlen zu müssen. Egal, ob Sie ein Anfänger oder ein erfahrener Benutzer sind, Gimp 2.10 bietet Ihnen alle Werkzeuge, die Sie brauchen, um die besten Ergebnisse aus Ihren Fotos zu erzielen!

Kostenloser Download: https://www.gimp.org/downloads/

7. Skylum Luminar

Skylum Luminar ist ein leistungsstarkes und fortschrittliches Bildbearbeitungsprogramm, mit dem sich Fotos mühelos bearbeiten lassen. Es bietet eine breite Palette von Werkzeugen und Funktionen, die es zu einem der umfassendsten Programme auf dem Markt machen.

Mit seiner intuitiven Benutzeroberfläche und den integrierten Werkzeugen der Künstlichen Intelligenz (KI) bietet Luminar dem Benutzer eine effiziente Möglichkeit, Bilder schnell zu verbessern. Außerdem verfügt es über eine umfangreiche Bibliothek von Filtern und Voreinstellungen, die kreative Anpassungen ermöglichen.

Darüber hinaus unterstützt Luminar die Stapelverarbeitung, so dass der Benutzer schnell mehrere Bilder auf einmal bearbeiten kann. Mit seinen leistungsstarken Bearbeitungswerkzeugen und der KI-Technologie ist Skylum Luminar eine gute Wahl für Fotografen, die eine All-in-One-Lösung für die Bildbearbeitung suchen.

Direkt zur Webseite: https://skylum.com/de/luminar

8. Darktable

Darktable ist ein Open-Source-Fotobearbeitungsprogramm, mit dem Benutzer RAW-Fotos mit einer Vielzahl von Werkzeugen bearbeiten können. Es kann verwendet werden, um Farben, Kontrast und andere Aspekte des Fotos anzupassen, um einzigartige und schöne Ergebnisse zu erzielen. Es ist außerdem sehr benutzerfreundlich und kann von jedermann kostenlos genutzt werden.

Darktable bietet eine breite Palette von Funktionen, von grundlegenden Anpassungen wie Zuschneiden und Weißabgleich bis hin zu fortgeschritteneren Funktionen wie selektive Farbanpassungen, Tone Mapping, Objektivkorrektur und Rauschunterdrückung.

Mit diesen Werkzeugen können Fotografen ihre RAW-Fotos sowohl subtil verändern als auch dramatisch umgestalten.

Kostenloser Download: https://www.darktable.org/install/

Welche Funktionen sollten gute Bildbearbeitungsprogramme haben?

Egal, ob du ein Profi oder Anfänger im Fotografieren bist, du möchtest sicherlich das Beste aus deinen Fotos herausholen. Genau dafür gibt es Bildbearbeitungsprogramme. Allerdings sollte man bei der Wahl des richtigen Programms einige Dinge beachten. Welche Funktionen sollte ein gutes Bildbearbeitungsprogramm haben?

Das Wichtigste ist, dass das Programm grundlegende Funktionen wie zum Beispiel die Bearbeitung von Helligkeit und Kontrast, das Zuschneiden und Drehen des Bildes, die Vergrößerung und Verkleinerung sowie das Hinzufügen von Texten anbietet.

Überdies sollte man auf Programme achten, die mehr fortgeschrittene Funktionen wie zum Beispiel die Farbkorrektur, die Möglichkeit zur Erstellung von Collagen und Montagen oder spezielle Effekte wie Weichzeichnen oder Scharfzeichnen bieten.

Für professionelle Fotografen ist es auch wichtig, dass sie verschiedene Einstellungen anpassen können, um ihre Fotos noch genauer bearbeiten zu können. Hierzu gehören Einstellungen für die Helligkeit und den Kontrast sowie für Farbe und Sättigung.

Auch die Unterstützung verschiedener Dateiformate ist ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl des richtigen Programms. So sollten RAW-Dateien unterstützt werden, da diese besonders viel Platz für Details und Farben bieten.

Es gibt noch viele andere Funktionen, aber diese sollten als Grundlage für jedes gute Bildbearbeitungsprogramm gelten. Jeder hat seine eigenen Vorlieben und Bedürfnisse bei der Bildbearbeitung – also schau dir deine Optionen in Ruhe an!

Fazit: Die besten Programme für die Fotobearbeitung

Natürlich ist meine Aufzählung hier nicht repräsentativ, sondern nur eine Auswahl an Bildbearbeitungsprogrammen die ich bereits ausprobiert habe. Jeder muss natürlich für sich persönlich entscheiden, mit welchem Programm er die eigenen Fotos bearbeiten möchte.

Wichtig ist, dass die Funktionen der Software zur Bildbearbeitung mit den eigenen Bedürfnissen und Fähigkeiten übereinstimmen.

Was mich natürlich interessieren würde: Womit bearbeitest du deine Fotos?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert